Beiträge mit Tag ‘Kulinarik’

Marillen Marmelade selbst gemacht

Marillen Marmelade StartDie aktuelle Marillen Marmelade war eine Spontan-Aktion. Leider stimmen die Früchte das reif werden nicht mit unserem Terminkalender ab, sondern machen es, wann es ihnen passt. Wenn der nette Nachbar, dem der Marillen-Baum gehört, uns dann erlaubt, Marillen zu ernten, muss man zuschlagen. Ich hätte nie gedacht, dass das Kochen von Marmelade relativ einfach ist - wenn auch zeitintensiv.   Aber so was von lecker!! Wie es geht lest ihr hier:

Haidhausen Probiertour

Pobiertour Haidhausen
Als ich nach München zog, habe ich öfter an Stadtführungen durch meine neue Stadt teilgenommen. Mit der Zeit ist man dann „einheimisch“ und bracht das nicht mehr. Pah! Weit gefehlt! Es gibt so viele schöne Geschichten und Ecken in München, die man alleine gar nicht entdecken kann. Daher fand ich es toll, dass mir meine Cousine eine Stadtführung der besonderen Art geschenkt hat: die „Probiertour Haidhausen“  mit dem weis(s)en Stadtvogel. Auf der kulinarischen Tour durch das alte Herbergsviertel Haidhausen hat uns unsere Führerin Gabriele Meindl neben historischen Geschichten dieses heute angesagten Trendviertels mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Hier gibts einen kleinen Vorgeschmack:

Wien nur Du allein

Wien Städtetour

... sollst stets die Stadt meiner Träume sein! Anfang September genossen wir die Wärme und das entspannte Sommer-Feeling der Donaustadt und entkamen dem Regen und der Kälte Münchens. Wien ist immer schön! Sommer wie Winter. Nachdem ich nicht so oft dort bin, bin ich zu gerne versucht, mir die Highlights immer wieder anzusehen. Verwundert und mit völlig platt gelaufenen Füßen stellt man dann fest, dass ein Wochenende viel zu kurz ist. Das haben wir uns diesmal angesehen:

Living & More November – Kolumne

Die November Ausgabe der LIVING & MORE ist gerade am Kiosk angekommen  - mit vielen schönen Tipps zum Wohnen, Einrichten, Dekorieren und Genießen. Wenn ich durch dieses liebevoll gemachte Heft blätere, will ich sofort meine Wohnung neu einrichten! Es sind so viele schöne Tipps und Anregungen dabei. Als Städte-Shopping Trip wird Stockholm vorgestellt. Auch da möchte ich unbedingt mal hin. Also - kuckt doch mal ins Heft rein!

Ich durfte diesmal in der Kolumne ein Geniesser-Thema vorstellen - die Weinbox! Auch das - wie die 55 Deko-Ideen für den Advent aus dem Magazin - vielleicht eine Anregung zum Verschenken zu Weihnachten?
Bilder der Weinbox stelle ich Euch am kommenden Mittwoch auf meinem Blog vor. Hier könnt ihr erstmal lesen, worum es geht:

Living & More November

Living & More November

Kürbis-Suppe

Kürbissuppe

Jahrelang habe ich allen erzählt, dass ich nicht kochen kann. Stimmte ja auch ganz lange, denn früher hat mich Kochen gar nicht interessiert. Jetzt ist das anders und ich genieße selbst zubereitetes Essen. Besonders, weil ich genau weiß, was darin ist, dass es gesund ist und mir gut tut. Lustig finde ich immer wieder, wie erstaunt Freunde und Bekannte sind, dass meine Kürbis-Suppe so lecker ist. Dabei ist sie sooo einfach. Also - hier mein Tipp zum Koch-Posing ohne großen Zeitaufwand.

Heuriger

Heuriger Sooss

Der Heurige ist bei einem Wien Besuch genau so wichtig, wie der Steffl. Touristen und Einheimische, Jung und Alt, Wichtig und Unwichtig treffen sich hier, sitzen unter Bäumen und Lauben zusammen und genießen den jungen Wein. Es gibt unzählige Heurige und einer ist schöner als der andere. Daher ist ein Tipp einer ,Einheimischen‘ unbezahlbar, den ich auch gerne weiter gebe: Südlich von Wien schließen die Viertel Mödling und das Städtchen Berg an. Während in Mödling die ,Who is Who‘ von Wien wohnt, ist Berg schon zu weit außerhalb und damit bodenständiger. Der schönste Heurige ist in Berg ....

Inselparadies Kos

Insel Kos

Zur Abi-Abschlussfahrt ging es mit Freunden nach Griechenland. Ein paar Jahre später noch einmal nach Kreta. Dann habe ich Griechenland jahrelang als Reiseziel vergessen. Wie konnte ich nur! Auf der Suche nach dem Sommer in diesem Jahr sind wir Ende August eine Woche auf der Insel Kos gelandet - und waren so glücklich! Heises Sonnenwetter mit einer leichten Brise, traumhafte Sandstrände, azurfarbenes Meer, Farbenpracht der Natur, nette Griechen und viele hübsche Ecken zu entdecken - von tollen Restaurant, über Kultur und netten Boutiquen! Ein paar Tipps möchte ich euch hier weiter geben ....weiterlesen ...

Urlaubsmitbringsel

Urlaubs-Mitbringsel
Kleine Mitbringsel aus dem Urlaub sind etwas Herrliches! Dabei rede ich jetzt nicht von den Kleinigkeiten, mit denen ich mich selbst im Urlaub beglücke. Ich spreche von denen, die Freundinnen und Freunde aus ihrem Urlaub mitbringen. Einfach so - weil sie an einen gedacht haben, ein bestimmtes Produkt sie an einen erinnert hat oder sie einen damit einfach ein Stückchen weit an ihrem Urlaub teilhaben lassen wollen. Ist das nicht wunderbar?! ...weiterlesen ...

Hmmh – Zwetschgendatischi

Sarah Wieners Buchteln

Wenn die Zwetschgen reif sind, dann geht der Sommer dem Ende entgegen. Schade, zumal er dieses Jahr viel zu kurz war. Was mich über den ausklingenden Sommer hinweg trösten kann ist - Zwetschgendatschi. Und zwar ganz ehrlich - mein Zwetschgendatschi.
Der einzig wahre Datschi muss mit Hefeteig gemacht sein. Es ist eine helle Freude, wenn die reifen Früchte auf dem Teig im Ofen köstlich brutzeln bis der Teig Gelbgold wird. Normalerweise kann ich mich beim Essen relativ gut beherrschen. Bei meinem Zwetschgendatschi könnte ich das ganze Blech auf einmal essen! Das war schon als Kind so. Wenn ich mit meinem Bruder bei meiner Oma zu Besuch war, haben mein Bruder und ich im Nu ein ganzes Blech zusammen gefuttert. Und weil Omas einfach Omas sind, hat sie uns im Anschluss gleich ein weiteres gebacken. Vielleicht sind es die schönen Kindheitserinnerungen, die den besten aller Kuchen noch viel leckerer schmecken lassen.

Ganz einfach geht er mit Sarah Wieners Hefeteig Rezept, das ich vor Jahren in der Gala gefunden habe. Es gibt also keine Ausrede, den Zwetschgendatschi selbst zu machen. ... los gehts: ...weiterlesen...

Bar Ponalealto

Gardasee Ponalealto

Traumhaft über dem Gardasee gelegen habe ich meinen neuen Lieblingsplatz entdeckt: die Bar Ponalealto. Wenn ich dem Gardasee mit dem Mountainbike „Hallo“ sagen will, ist die erste Fahrt von Riva rauf nach Pregasina über die alte Ponale-Straße ein absolutes Muss. Herrliche Blicke über den Gardasee inklusive. Bislang stand am Ende der steinigen Auffahrt ein verlassenes Haus direkt am Abgrund gelegen. Jedes Jahr verfiel es ein Stückchen mehr und sah ganz traurig aus. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich Anfang Juni entdeckt habe, dass hier gebaut und renoviert wird. Und zwar die Bar Ponalealto. ...weiter ...

Über Hermine

„Hermine Will Mehr“ ist ein entspannter Lifestyle-Blog aus München. Die Bloggerin Hermine schreibt über Menschen, Mode, Inspirationen, DIY, Produkte, Beauty, Bücher, Dekoration, Ideen, Erlebnisse, Reisen, Natur und alles was mehr Stil, mehr Qualität sowie mehr Herzblut hat. Vieles, worüber sie schreibt, ist in und um München. Aber nicht nur. Hermine greift auch gerne Themen auf, die sie in ganz Deutschland, oder bei ihren Reisen findet. Sie lädt uns dazu ein, die Augen auf zu machen und mehr zu entdecken.