Armband mit Carneol-Stein

Armband von Bau & Roth
„Die meisten Dinge, die uns Freude bereiten, sind unvernünftig.“ Dieses Zitat von Friedrich Nietzsche ziert die Visitenkarte der Goldschmiede-Meister Bau & Roth und passt perfekt zu meinem wunderschönen Mondstein-Roségold-Ring, den Elke Bau für mich gemacht hat. Wer sich oder anderen zu Weihnachten mit Halbedelsteinen und filigranen Lederbändern eine kleine und leistbare Freude machen möchte, findet in der hübschen Boutique ebenfalls genau das richtige. Ich habe mich dort in ein türkisblaues geflochtenes Lederband mit einem Carneol Stein verliebt. Warum ich den Karneol so toll finde, lest ihr hier:

Foto-Ausstellung: Gesichter Afghanistans

Gesichter Afghanistans
Die Versicherungskammer Kulturstiftung in München hat eine neue, beeindruckende Ausstellung eröffnet. Die „Gesichter Afghanistans“ zeigt das Land, das in den vergangenen Jahren nur durch Kriege, Zerstörungen, Tote und Grausamkeiten aus den Medien bekannt ist, von einer anderen Seite. Fotografien aus dem Jahr 1935 von Yvonne von Schweinitz zeigen die Würde des Landes und seiner Menschen. Die „Türme des Wissens“ wollen die geschichtliche Identität des Landes aufrecht erhalten und Wochenschau-Filme aus den 50er bis 70er Jahren zeugen von der Modernisierung des Landes. Eine durchdachte Ausstellung, die über verschiedene Medien von einem mir fast unbekannten Land erzählen. Meine Empfehlung: unbedingt hingehen! Der Eintritt ist sogar kostenlos. Hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Bereiche der Ausstellung.

Adventskalender

Adventskalender Kaufhaus KollektivDas Christkind macht gemeinsame Sache mit dem Kaufhaus Kollektiv. Auf einer eigenen Seite stellt das blond gelockte Mädchen 24 zauberhafte Geschenke ins Netz . Anzusehen sind die künstlerischen Geschenke online, oder direkt im Kaufhaus Kollektiv in den Stachus Passagen in München. Hier hat das Team der Geschenkbringerin unter die Arme gegriffen und den Kalender aufgebaut. In den 24 Fächern könnt ihr Euch ansehen, welche hübschen Dinge auf Euch warten.

Pfiat di Massenware

  Karusa Handgemacht
„Pfiat di Massenware“ ist das Motto des individuellen Ladens Karusa in Giesing/München. Handgemachtes aus allen Bereichen wird hier in einfachen Regalen angeboten. Die Idee dahinter: Handarbeitende Menschen können sich ein Fach im Regal anmieten, um ihre Ware anzubieten. Die Besucher freuen sich über individuelle, handgearbeitet Unikate. Angeboten werden Schmuck, Dekoration, Topflappen, Kleidung, Töpferwaren, Zirbelkissen, Baby Kleidung neu und Second Hand sowie Second Hand Kleidung für Erwachsene. Einzelne Knöpfe und Perlen laden zum Schmuck fertigen ein. Mehr …

Augen Roll-on Pflege

Ives Rocher Augencreme
Eine gute Augencreme ist nicht einfach zu finden. Die Konsistenz muss stimmen, der Geruch sollte angenehm sein und viel wichtiger - meine Augenpartie muss die Creme gut vertragen und sollte im Idealfall positive Resultate erzielen. Überraschenderweise bin ich kein Freund von geröteten Augen oder spannender Haut nach dem Auftragen einer Augencreme. Auch das ist schon öfter passiert.

Insofern habe ich mit der Ives Rocher Augen Roll-on Pflege ein Produkt gefunden, mit dem ich rundum zufrieden bin. Die erfrischende Gel-Textur lässt sich mit den drei Massage-Kugeln des Applikators einfach auftragen und massiert das leichte Gel gut ein. Es soll Tränensäcke mildern, Falten glätten und einen strahlenden Blick verleihen.

Bei der Beratung im Ives Rocher Store in München am Marienplatz gab mir die Verkäuferin darüber hinaus einen guten Tipp: Sie meinte, man solle sich beim Eincremen leicht vorbeugen, weil man damit den Fluss der Lymphe unterstützen kann. Das mache ich seit ein paar Wochen nicht nur beim ein“rollen“ der Augencreme, sondern auch beim Einmassieren meiner Gesichtscreme von Nuxe. Schaden kann es nicht - ganz im Gegenteil. Ich habe den Eindruck, dass die Augenringe nach dem Schlafen schneller verschwinden. Darüber hinaus gönne ich mir auch ein bewusstes Einmassieren der Creme - als eine Art kurzer Wellness-Behandlung für mein Gesicht. Die Zeit nehme ich mir sowieso - warum dann nicht achtsam und bewusst. Ich finde es fühlt sich gut an.

Die Augencreme von Ives Rocher ist ohne Parabene sowie ohne Mineröl. Laut Ives Rocher basiert der entwickelte Wirkstoff-Komplex ELIXIR 7.9 auf 7 Pflanzen, für deren Anti-Age-Wirkung 9 Patente vergeben wurden. Dieser innovative Komplex soll  die Zellen stimulieren, welche die Energie produzieren, die für eine jugendliche Haut notwendig ist. Ich mag die Creme und kann sie Euch guten Gewissens empfehlen.

Villa Sonnwend

Villa Sonnwend Kreut
Im Herbst habe ich mir mit einer Freundin eine kleine Auszeit gegönnt - in der Villa Sonnwend in Kreut. Meine Freundin kannte dieses kleine, sehr persönliche Hotel Garni und so kam ich in den Genuss eines extrem entspannten Wochenendes in herrlicher Umgebung. Für Frühstücksgenießer ein absoluter Traum-Platz - sowohl, was die entspannte Atmosphäre auf der Frühstücksterrasse, die eigentlich ein Wintergarten ist, als auch von der Auswahl der ausgesuchten Speisen. Mehr seht ihr hier:

Buchtipp: Ich will so werden wie ich bin

Ich will so werden wie ich bin
Mal ganz ehrlich -  wen spricht dieser Buchtitel nicht an? Wie oft haben wir das Gefühl, dass uns unser Job auffrisst? Dass wir nicht zu den Dingen kommen, die wir eigentlich gerne tun würden? Dass wir die Erwartungen anderer Menschen erfüllen, anstatt unser eigenes Leben zu führen? Das Buch von Volker Kitz und Manuel Tusch verspricht, die eigenen Missstände aufzudecken, Hilfe beim Abstreifen der Zwänge mit dem Ziel, die eigenen Bedürfnisse wieder besser wahrnehmen zu können und das eigene Leben leben zu können.

Interessanterweise bin ich über einen Freund auf dieses Buch gestoßen, der sich im Job gerade kaputt arbeitet und zu nichts weiter Zeit hat. Dieses Gefühl begleitete mich seit einigen Monaten ebenfalls. Folglich musste das Buch her. Die Autoren sind beide studierte Psychologen, arbeiten seit Jahren mit Menschen und helfen Ihnen über Coaching, ihren eigenen Weg zu finden. Diese praxisnahen Erfahrungen sind es auch, die das Buch so greifbar machen.

Teil 1 - „Die Hamsterrad Verschwörung“ zeigt die verrückten Zwangserkrankungen unser Gesellschaft nach dem „wenn - dann“ Prinzip. Wenn ich mit dem Studium fertig bin, dann fängt mein Leben an. Mit dem „wenn - dann“ Prinzip treiben wir uns durch das ganze Leben, ohne je ankommen zu können. Wir bürden uns den endlosen Leistungszwang auf, glorifizieren den absurden Stresszwang, bauen den Perfektionszwang in alle Bereiche unseres Lebens ein und glauben, uns immer und überall selbst verwirklichen zu müssen. Das Buch erzählt keine Geheimnisse. Vieles wusste ich selbst bereits. Offensichtlich ist es mir bisher noch nicht gelungen, mich aus dem Hamsterrad zu befreien und so tut es dazwischen immer mal wieder Not, sich dessen zumindest bewusst zu sein. Denn nur so lässt sich verändern, was man nicht mehr mag.

Der zweite Teil des Buches hilft genau dazu - aus dem Hamsterrad zu entkommen. Sich seiner selbst und seiner Bedürfnisse bewusst zu werden und Mut zur Langsamkeit zu haben. Praktisch orientiert ist jedes Kapitel mit Denkanstössen und Übungen untermalt, die uns dabei helfen sollen, die eigenen Wünsche heraus zu finden. Idealerweise lässt man sich auf die Übungen ein und führt die Gedanken selbst aus. Ratet mal, was ich gemacht habe? Weiter gelesen mit dem Vorsatz, diese Aufgaben selbst zur rechten Zeit anzugehen. Bis heute schien die rechte Zeit noch nicht gekommen zu sein. Aber macht nichts. Das Buch hat mich trotzdem ein ganzes Stücken weiter in die richtige Richtung gebracht.

Fashion Herzenswünsche

Herzenswünsche MünchenGute Laune versprüht der kleine Modeladen. Alleine die pinken Wände strahlen jedem fröhlich entgegen. Die lebhafte Besitzerin Kerstin ist ein absolutes, bayrisches, herzliches Original. Sie redet munter auf jede Besucherin ein, wie ihr der bayrische Schnabel gewachsen ist. Ihre geschmackvolle Auswahl an Kleidung sucht sie selbst in Italien aus. Zusätzlich zu qualitativ hochwertiger und besonderer Mode verkauft sie ausgefallenen Schmuck, auch mal Taschen-Unikate, Mützen oder Schals, die Münchnerinnen für sie fertigen. Einer meiner absoluten Lieblingsläden, der mir schon viele Herzenswünsche erfüllt hat. Heute zum ersten Mal bei mir von außen aber auch von innen zu sehen. Tretet doch bitte ein:

Adventszeit mit der Living & More

Weihnachten nähert sich rasant. Wer in gemütliche Stimmung kommen will und tolle Tipps rund um die Adventszeit bekommen möchte, sollte in die aktuelle Living & More (Dezember) rein kucken. Besonders gut haben mir die originellen Weihnachtsbaum-Ideen gefallen, die auch ohne einen echten Nadelbaum auskommen!

Wen ich mit einem Adventskalender für Erwachsene inspirieren darf, der kann sich hier Anregungen holen:

Living & More Adventskalender
Living & More Dezemberausgabe

Frau Shantis Hatha-Yoga

Frau Shanti
Es gibt diverse Arten, Yoga zu üben. Von Katjas dynamischem Ashtanga Yoga und den Vorzügen habe ich euch bereits hier erzählt. Heute möchte ich Euch von dem ruhigeren Hatha-Yoga berichten, das Nadja unterrichtet. Viele Menschen kommen zu ihr mit dem Gefühl, nicht mehr in ihrer Mitte zu sein. Frauen und Männer möchten wieder zu sich selbst finden und sehnen sich nach Ruhe und Entspannung - geistig wie körperlich. Warum das beim Hatha-Yoga so gut funktioniert und wie Nadja alias Frau Shanti zu ihrer Yoga-Form gefunden hat, lest ihr hier:

Über Hermine

„Hermine Will Mehr“ ist ein entspannter Lifestyle-Blog aus München. Die Bloggerin Hermine schreibt über Menschen, Mode, Inspirationen, DIY, Produkte, Beauty, Bücher, Dekoration, Ideen, Erlebnisse, Reisen, Natur und alles was mehr Stil, mehr Qualität sowie mehr Herzblut hat. Vieles, worüber sie schreibt, ist in und um München. Aber nicht nur. Hermine greift auch gerne Themen auf, die sie in ganz Deutschland, oder bei ihren Reisen findet. Sie lädt uns dazu ein, die Augen auf zu machen und mehr zu entdecken.