Dave Eggers: Der Circle

Der Circle, Dave Eggers
Das Buch gruselt mich von der ersten Seite an. Es ist kein Thriller und es geht auch nicht um Mord und Totschlag - sondern darum, wie eine junge Frau in einer neuen Firma - dem „Circle“ - startet. Die innovative Social Media Firma ist geschätzt und bietet ihren Mitarbeiten alles, was man sich (alp)träumen kann. Für die Hauptfigur Mae erfüllt sich mit dem ersten Arbeitstag ihr größter Wunsch. Endlich ist sie ein Teil von etwas ganz bedeutendem. Von Anfang an wird sie in das neue Leben hinein gesaugt und dabei völlig auf- und ausgesaugt. Sie ist umgeben von Bildschirmen, auf denen sie die Kundenanfragen meistern muss und die Feeds ihrer Vorgesetzten und Mitarbeiter ständig auf dem Schirm hat. Ja sogar ihr Privatleben muss sie auf Facebook, Zing und weiteren Social Media Kanälen ständig preisgeben, denn das gehört zur Unternehmenskultur.... weiter

Horoskop Junkie

Jahreshoroskop
Ich oute mich: ich bin ein Horoskop Junkie! Das fängt schon im November an, wenn die ersten Frauenzeitschriften mit den Jahreshoroskopen starten und geht bis Dezember und Januar, wenn alle anderen Magazine ihre kleinen Horoskop-Heftchen haben. Meine früheren Kolleginnen wussten das auch und haben mir jedes Heft, das ein Jahreshoroskop beinhaltete, mit einem Augenzwinkern auf den Tisch gelegt. Ich suche mir von allen die schönsten raus und hebe mir nur diese auf. Das ist sicher nicht ganz im Sinne des Erfinders, aber macht nix.

Foto-Ausstellung: Gesichter Afghanistans

Gesichter Afghanistans
Die Versicherungskammer Kulturstiftung in München hat eine neue, beeindruckende Ausstellung eröffnet. Die „Gesichter Afghanistans“ zeigt das Land, das in den vergangenen Jahren nur durch Kriege, Zerstörungen, Tote und Grausamkeiten aus den Medien bekannt ist, von einer anderen Seite. Fotografien aus dem Jahr 1935 von Yvonne von Schweinitz zeigen die Würde des Landes und seiner Menschen. Die „Türme des Wissens“ wollen die geschichtliche Identität des Landes aufrecht erhalten und Wochenschau-Filme aus den 50er bis 70er Jahren zeugen von der Modernisierung des Landes. Eine durchdachte Ausstellung, die über verschiedene Medien von einem mir fast unbekannten Land erzählen. Meine Empfehlung: unbedingt hingehen! Der Eintritt ist sogar kostenlos. Hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Bereiche der Ausstellung.

Villa Sonnwend

Villa Sonnwend Kreut
Im Herbst habe ich mir mit einer Freundin eine kleine Auszeit gegönnt - in der Villa Sonnwend in Kreut. Meine Freundin kannte dieses kleine, sehr persönliche Hotel Garni und so kam ich in den Genuss eines extrem entspannten Wochenendes in herrlicher Umgebung. Für Frühstücksgenießer ein absoluter Traum-Platz - sowohl, was die entspannte Atmosphäre auf der Frühstücksterrasse, die eigentlich ein Wintergarten ist, als auch von der Auswahl der ausgesuchten Speisen. Mehr seht ihr hier:

Haidhausen Probiertour

Pobiertour Haidhausen
Als ich nach München zog, habe ich öfter an Stadtführungen durch meine neue Stadt teilgenommen. Mit der Zeit ist man dann „einheimisch“ und bracht das nicht mehr. Pah! Weit gefehlt! Es gibt so viele schöne Geschichten und Ecken in München, die man alleine gar nicht entdecken kann. Daher fand ich es toll, dass mir meine Cousine eine Stadtführung der besonderen Art geschenkt hat: die „Probiertour Haidhausen“  mit dem weis(s)en Stadtvogel. Auf der kulinarischen Tour durch das alte Herbergsviertel Haidhausen hat uns unsere Führerin Gabriele Meindl neben historischen Geschichten dieses heute angesagten Trendviertels mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Hier gibts einen kleinen Vorgeschmack:

Ontario

Ontario

Eine tolle Zeit, nach Ontario zu reisen ist der Herbst - zum „Indian Summer“. Wenn die kanadischen Ahornblätter - aber natürlich auch alle andern Bäume - sich in ein warmes, strahlendes Rot verfärben. Die Natur ist in Onario traumhaft. Die Niagara Wasserfälle tosend und beeindruckend. Die Städte wie Toronto und Ottawa spannend und trotz ihrer Größe angenehm relaxed. Verschiedene Eindrücke einer traumhaften Reise findet ihr hier:

Wien nur Du allein

Wien Städtetour

... sollst stets die Stadt meiner Träume sein! Anfang September genossen wir die Wärme und das entspannte Sommer-Feeling der Donaustadt und entkamen dem Regen und der Kälte Münchens. Wien ist immer schön! Sommer wie Winter. Nachdem ich nicht so oft dort bin, bin ich zu gerne versucht, mir die Highlights immer wieder anzusehen. Verwundert und mit völlig platt gelaufenen Füßen stellt man dann fest, dass ein Wochenende viel zu kurz ist. Das haben wir uns diesmal angesehen:

Heuriger

Heuriger Sooss

Der Heurige ist bei einem Wien Besuch genau so wichtig, wie der Steffl. Touristen und Einheimische, Jung und Alt, Wichtig und Unwichtig treffen sich hier, sitzen unter Bäumen und Lauben zusammen und genießen den jungen Wein. Es gibt unzählige Heurige und einer ist schöner als der andere. Daher ist ein Tipp einer ,Einheimischen‘ unbezahlbar, den ich auch gerne weiter gebe: Südlich von Wien schließen die Viertel Mödling und das Städtchen Berg an. Während in Mödling die ,Who is Who‘ von Wien wohnt, ist Berg schon zu weit außerhalb und damit bodenständiger. Der schönste Heurige ist in Berg ....

Ausnahmezustand Wiesn

Oktoberfest

Ab Samstag ist München wieder im Ausnahmezustand. Die Wiesn-Saison beginnt. Angekündigt hat sie sich bereits in den vergangenen Wochen mit all den hübschen Dirndln, die die Geschäfte überall zur Schau stellen. Manche hassen das Oktoberfest, andere lieben es. Ich mag es. Obwohl es leider schon lange zu einem „Event“ geworden ist. Trotzdem gefällt mir, dass unglaublich viele Menschen aus der ganzen Welt während der Wiesn-Zeit zu Gast in München sind. Und auch wenn der Münchner an und für sich ein rechter „Grandler“ sein kann, so machen die meisten aus der Weltstadt mit Herz dem Stadt-Namen alle Ehre: Denn Besuchern und Touristen verhalten sie sich sehr freundlich und hilfsbereit gegenüber.
Was ich wirklich, wirklich toll finde ist die Oide Wiesn, die auch dieses Jahr wieder stattfindet. Warum .... lest ihr hier...

Inselparadies Kos

Insel Kos

Zur Abi-Abschlussfahrt ging es mit Freunden nach Griechenland. Ein paar Jahre später noch einmal nach Kreta. Dann habe ich Griechenland jahrelang als Reiseziel vergessen. Wie konnte ich nur! Auf der Suche nach dem Sommer in diesem Jahr sind wir Ende August eine Woche auf der Insel Kos gelandet - und waren so glücklich! Heises Sonnenwetter mit einer leichten Brise, traumhafte Sandstrände, azurfarbenes Meer, Farbenpracht der Natur, nette Griechen und viele hübsche Ecken zu entdecken - von tollen Restaurant, über Kultur und netten Boutiquen! Ein paar Tipps möchte ich euch hier weiter geben ....weiterlesen ...

Über Hermine

„Hermine Will Mehr“ ist ein entspannter Lifestyle-Blog aus München. Die Bloggerin Hermine schreibt über Menschen, Mode, Inspirationen, DIY, Produkte, Beauty, Bücher, Dekoration, Ideen, Erlebnisse, Reisen, Natur und alles was mehr Stil, mehr Qualität sowie mehr Herzblut hat. Vieles, worüber sie schreibt, ist in und um München. Aber nicht nur. Hermine greift auch gerne Themen auf, die sie in ganz Deutschland, oder bei ihren Reisen findet. Sie lädt uns dazu ein, die Augen auf zu machen und mehr zu entdecken.